Hier gehts endlich weiter...

Hallo meine Lieben,

ich habe mich echt lange nicht mehr blicken lassen - Schande über mein Haupt!
Die letzten Monate waren wirklich anstrengend und haben mir nicht viel Zeit gelassen mich um den Blog zu kümmern. Jetzt habe ich das 1. Semester meines Zweitstudiums hier in München schon hinter mir (inklusive der Prüfungen). Aber es waren aufwühlende Monate mit Wohnungs- und Job-Suche, Umzug, Eingewöhnung etc.

Aber nun will ich mich endlich wieder meinem Blog widmen und bin ziemlich motiviert.
Ich habe aber einen Anschlag auf diesen Blog vor, dessen Ziel es ja eigentlich sein soll jede Art von Genüssen zu präsentieren.
Und zwar geht es um Zuckerfasten!
Seit nunmehr 4 Jahren nutze ich die Fastenzeit von Aschermittwoch bis Karfreitag um mich meiner Ernährung wieder voll bewusst zu werden. In dieser Zeit verzichte ich auf Industriezucker, aber auch Dextrose, Maltose und andere Zuckersorten, sowie auf Zuckerersatzstoffe. Darüber hinaus vermeide ich auch Fruchtzucker in Form von Säften und meist verzichte ich auch ganz auf Obst. Schlussendlich sorge ich dafür kein Weizen-Weißmehl zu mir zu nehmen.
Ihr fragt euch sicher was das ganze soll bzw. ob ich völlig durchgedreht bin - 
Ich möchte nur, dass sich mein Körper wieder dessen bewusst wird was er zu sich nimmt und was er eigentlich braucht. Ich möchte, dass meine Geschmacksnerven wieder jeden Geschmac intensiv wahrnehmen. Ihr glaubt gar nicht wie süß Milch oder ungesüßter Naturjoghurt schmeckt, wenn man erstmal seit einem Monat keinen Zucker mehr zu sich genommen hat. Ich mag diese Erfahrung, die natürlich auch positive Effekte auf die Figur haben, wenn man zusätzlich etwas Sport betreibt.

Mein Ziel ist es euch an meinem Alltag teilhaben zu lassen und euch tolle Rezepte zu zeigen, die gesund sind und dabei trotzdem unglaublich lecker schmecken. 
Ich lade jeden von euch herzlich ein auf seine Weise an dieser Zuckerfasten-Aktion teilzunehmen. Ich freue mich immer über Feedback, Motivation und neue tolle Rezepte.

Ganz besonders möchte ich euch den Blog der lieben You (http://emendia.blogspot.de/)ans Herz legen. Sie hat einen Blog, den sie jedes Jahr zur Fastenzeit aktiviert und dort auch tägliche Feedbacks zu ihrem Zuckerfasten gibt. Sie hat tolle Rezepte, gute Tipps und besonders interessant ist auch, dass sie immer vor und nach der Fastenzeit Maß nimmt. Sie zeigt die Veränderungen von Gewicht, Muskel- und Fettanteil, Taillenumfang etc.
Die nächsten Tage werde ich euch nochmal eine Liste mit Dingen posten, die ich in der Zeit  selbstverständlich nicht esse z.B. Schokolade, aber auch Dinge von denen man meist nicht annimt, dass sie Zucker enthalten wie z.B. mancher Kräuter-Frischkäse. (Es ist nämlich erschreckend wie viel Zucker in Lebensmitteln steckt, die eigentlich kein Zucker bräuchten.)

Also bis die Tage....

Kommentare:

  1. Freue mir gerade Löcher in den Bauch, dass du auf meinen Blog hingewiesen hast!!! Vielen Dank!
    Werde dich auch erwähnen im nächsten Post!
    Auf eine erfolgreiche zuckerfreie Zeit!!!!
    Liebste Grüße schickt dir
    Die You

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte liebe You :D
      Freue mich wieder deinen Blog zu verfolgen.
      Auf eine erfolgreiche Fastenzeit!
      Liebe Grüße
      JuliKind

      Löschen